English with Benny – Spielend Sprache entdecken

Kinder lieben es, in englischer Sprache zu experimentieren. Alles ist lernbar und nichts ist zu schwer. Planet English ist mobil und kommt zu den vier- bis zehnjährigen Kids in Kindergärten, Schulen und Horte. Die Kinder empfinden das Erlernen der englischen Sprache als faszinierendes Abenteuer. Willkommen auf unserem Planet English!

Die Methode „English with Benny“ weckt Impulse, macht neugierig, fördert Begeisterung, verknüpft, vertieft und gibt den Kindern Sicherheit und Erfolgserlebnisse in der englischen Sprache.

Über den methodischen Einsatz von Liedgut, Reimen, Quizsituationen, Acting outs, Role plays und Picture books, Kimspielen und Rätseln gelangen die Kinder zu einer akzentfreien Aussprache und jedes Kind erzielt Erfolgserlebnisse im Verständnis der englischen Sprache.

Die Kurse „English with Benny“ finden in Kindergärten, Schulen und Horten statt.

Planet English funktioniert nach einer pädagogisch-didaktischen Methode, auf der Sinneswahrnehmung basierend. Bewegung ist ein elementarer Bestandteil der von Doris Nachbargauer kreierten Methode. Diese ist nach neuesten, wissenschaftlichen Erkenntnissen entwickelt worden und wird in regelmäßigen Abständen evaluiert.

Wann? Wo? Wie oft?
Unser Ablauf und unsere Rahmenbedingungen

Jede der 24 Kurseinheiten von Planet English pro Jahr ist einem Thema zugeordnet, das sich aus der Lebenswelt der Kinder erschließt.

12 Termine pro Semester (Oktober bis Jänner, März bis Juni) finden in den Räumen der Bildungseinrichtungen, zumeist Bewegungsräumen, statt, mit dem Vorteil, dass viele Kinder im frühen Alter erreicht werden.

Planet English widmet sich in jeder dieser 45 Minuten-Einheiten einem Thema, welches methodisch und über alle Sinne in englischer Sprache vermittelt wird.

Das Planet English Team reflektiert regelmäßig durch Team- und Feedbackrunden und ist jederzeit Ansprechpartner für Kinder, Eltern, Angehörige und PädagogInnen.

Panel 1

Methode

„English with Benny“ – Die Methode:

Wie wir unsere Trainingsziele erreichen:

Kernpunkt 1: Neugierde lässt uns mutig werden

Einzigartig2

Beim Erlernen der Sprache werden von den Kindern alle Sinne gebraucht und angesprochen. Die Sprache ist Träger ihrer Gedanken, Fantasien und Emotionen. Je anregender und reicher die Umgebung ist, je herzlicher und offener dieser Prozess und seine Vermittlungspersonen sind, umso tiefer greifen die neuen Erlebnisse und englischen Worte. Die Kinder erleben das Eintauchen in die englische Sprache bei Planet English oft als Sprachbad, da sich ihre LehrerInnen völlig frei und sicher in der Fremdsprache bewegen.

 

EnglishKids3

Kernpunkt 2: Begeisterung weckt unsere Antriebskraft

In unserer Stunde ist es also eine Handpuppe, ein kleiner brauner Esel mit langen Ohren, der als Opener begeistert. Die Kinder wechseln, ohne es zu merken, mit Benny in die englische Sprache. Sie sind hingerissen von seinen neuen Erlebnissen und überwältigt von dem, was sie von Stunde zu Stunde besser verstehen. Wenn ihnen eine Entdeckung „unter die Haut geht“, werden die emotionalen Zentren im Mittelhirn aktiviert. Die Begeisterung für die englische Sprache ist geweckt und so verschwinden die Berührungsängste vor dem Fremden im Nu.

 

PlanetIMG_0552

Kernpunkt 3: Lernen mit allen Sinnen macht Spass!

Taktile Wahrnehmung hilft uns, das Gelernte zu erfassen. Sprachlernen ist ein ganzheitlicher Prozess, an dem Körper und Psyche beteiligt sind. Kinder brauchen verschiedene Sinneserfahrungen, um ihre Umwelt und sich selbst wahrzunehmen. Planet English arbeitet mit einer Reihe von Materialien, welche die Kinder mit allen Sinnen erfassen. Es wird getastet, gerochen, beschrieben, gezeichnet, gesungen, geklatscht und in der Gemeinschaft genüsslich gegessen.

 

IMG_8505

Kernpunkt 4: Bewegung festigt unsere Inhalte

Bewegung ist innerhalb gezielter Übungen ein Teil des Sprachlernens bei
Planet English. Der Einsatz ihres Körpers gibt den Kindern die Möglichkeit,
Gefühle auszudrücken, zu erfahren, zu erkunden, zu erforschen und zu
experimentieren und innerhalb des Sprachlernens Begriffe grobmotorisch zu
erleben und zu erfassen. Bewegung ist eng mit emotionalen, sozialen und kognitiven Aspekten verknüpft und hilft, Gehörtes zu verinnerlichen.

 

activityIMG_8576

Kernpunkt 5: Struktur gibt uns Sicherheit und die nötige Ruhe, um zu lernen

Was wären alle diese neuen Worte, wenn sie nicht regelmäßig zur Anwendung kämen? Was bliebe von all der großartigen Begeisterung, wenn die Kinder vor positiver Aufregung ihre Konzentration verlieren würden? Eine didaktische Struktur, welche sich Stunde für Stunde wiederholt, bietet den Kindern die nötige Sicherheit, um sich im Lernprozess konzentrieren und entfalten zu können, jedes Kind auf seine Art und Weise.

____________________________________

2683ee5a-4848-42da-ad4b-402b5a8f9de9 2

Unser Methodenkatalog „English with Benny“

Vertiefende Informationen finden Sie in unserem Methodenkatalog „English with Benny“ mit Kurzbeschreibungen unseres Arbeitsstils. Dieser liegt als Elterninformation in den jeweiligen Häusern auf.

 

Panel 2

Lernmaterialien

BennyCDs

Planet English stellt Arbeitsbücher und schwungvolle, eigens für den Kurs produzierte CDs mit Liedern zum Mitsingen zur Verfügung. Der Preis für diese Materialien ist bereits in der Kursgebühr enthalten. Die CDs (ohne Kurs) kosten 11,90 € und sind unter doris.nachbargauer(at)planetenglish.at zu erwerben.
Somit wird es ein Leichtes, das Gelernte zu Hause zu vertiefen. Zukünftig werden damit auch die langweiligsten Autofahrten oder sonstige Wartezeiten zum spannenden und fröhlichen Hörvergnügen für unsere Englishkids.

 

Unser Methodenkatalog „English with Benny“ liegt in den verschiedenen Häusern als Elterninformation auf. Hier finden Sie noch mehr Details zu unseren Methoden und lernpädagogischen Details.

(Fotos: Dodo Kresse, Doris Nachbargauer)

Panel 3

Das Team

dorisportrait_a

Gründerin Doris Nachbargauer

Einige persönliche Worte zu meinen Gründungsgedanken:

Während meines Studiums der Bildungs- und Kommunikationswissenschaften entstanden erste Ansätze zur Gründung von Planet English. Aufgrund meiner Praxis der Kindergartenpädagogik und meiner Unterrichtstätigkeit an einer Montessorischule, wie auch meinen beruflichen Tätigkeiten und Studienaufenthalten in unterschiedlichen Ländern, wurde mir immer mehr bewusst, wie elementar es ist, Öffnung gegenüber fremden Sprachen und Kulturen über das Medium der Wortsprache zu leben.

In Österreich startete ich mit der Vermittlung der englischen Sprache in Kindergärten, weil es mir ein Herzensanliegen war, die Lernfähigkeit des Vorschulalters zu nutzen und den Kindern so früh wie möglich zu helfen, Sprachbarrieren abzubauen und positive Impulse in der englischen Sprache, einer Weltsprache, zu wecken. Je früher die Kinder mit Englisch starteten, desto günstiger waren ihre Lernvoraussetzungen dafür.

Zwischen vier und acht Jahren können die Kinder laut Sprachforschung eine perfekte Beherrschung der Aussprache erreichen.

An meiner damals vierjährigen Tochter beobachtete ich immer wieder, welche  Voraussetzungen sie brauchte, um Worte, Sätze, Sprache bestmöglich aufzunehmen und zu verinnerlichen. Es waren Schlüsselerlebnisse einerseits, andererseits aber auch Geborgenheit, Sicherheit und Wiederholungen über Bücher, Musik und Spiele auf CDs oder Tablets.

Ich begann somit, all das zu sammeln, was Kinder interessiert und mir jene Erfahrungen und Medien der Vermittlung in Erinnerung zu rufen, die ich in all den Jahren als Pädagogin in unterschiedlichen Ausbildungen kennenlernte.

Es waren einerseits Sicherheits- und Übungsfaktoren und andererseits Begeisterungsimpulse über alle Sinne sowie der Einsatz klein- und grobmotorischer Bewegung und Workouts über den gesamten Körper und allen ihren sensiblen Überleitungen, die ich zu einer Art Ablauf zusammenfügen sollte.

Eine Methode des Sprachlernens für Kinder im Vorschulalter war damit in eine sichere Umlaufbahn gebracht und ich sollte noch viele tolle und zündende Inputs von den Kindern, sowie Impulse und Ideen aus dem Feld der Unterrichtspraxis erhalten.

Die Startrampe für English with Benny war damit bereit, um einen nachhaltig erfolgreichen Flug zum Planet English zu ermöglichen.

 

Lisa

Lisa Storch, BA

Ich kam während meines Anglistikstudiums zu Planet English und war sofort von der Idee und der Methode begeistert.

Da ich damals bereits einige Jahre Lehrerfahrung im In- und Ausland gesammelt und sowohl in Schulen als auch in Kindergärten unterrichtet habe, wusste ich sofort, wie prägend die frühe Sprachvermittlung für Kinder sein kann. Ein positiver, spielerischer und strukturierter Zugang zur englischen Sprache baut Berührungsängste ab und fördert die Neugierde der Kinder.

Die Kinder merken in unseren Workshops, dass Lernen Spaß macht und das hilft ihnen Bildung und Lernen als etwas Schönes und Spannendes zu erleben. Ein Teil davon sein zu dürfen und Kindern Spaß an der englischen Sprache zu vermitteln, ist für mich ein Privileg. Wir begleiten „unsere“ Kinder in ihren letzten zwei Kindergartenjahren mit unserem Programm und sehen wie viel unsere Arbeit bewegt.

Umso mehr freut es mich seit Ende 2019 Gesellschafterin bei Planet English zu sein und meine bisherige Nebenbeschäftigung zu meinem Vollzeitberuf gemacht zu haben. Es ist wunderbar jeden Tag mit so vielen neugierigen Menschen zu arbeiten, ihnen immer etwas Neues zeigen zu können und zu sehen, wie sie die Welt gemeinsam mit Benny entdecken.

Ich kann von Herzen sagen: „I love my job!“.

 

crew

Unser Team: Therese, Anna, Lisa, Alina, Lisa und Doris (v.l.n.r.)

 

 

Panel 4

SUMMER CAMP

Unser Radius vergrößert sich:

Innerhalb einer Woche experimentieren unsere Kids täglich in englischer Sprache.
Sie besuchen den Zoo und sehen die Tiere face to face, machen Picknick im Wald oder freuen sich auf einen Tag im Freibad.

Nach einem Get-together mit Benny am Morgen, um anzukommen und erstmal von einander zu hören, zu singen und noch etwas nachzuträumen, werden alle Vorlieben der Kids besprochen und gemeinsam wird munter in den Tag geblickt.
Das jeweilige Tagesprogramm wird anhand der Interessen der Kinder gestaltet, ob es sich um das gemeinsame Bauen, Werken, Kochen, Backen, Musizieren, Tanzen, Spielen oder Kinderschminken dreht.
Ein Tag voll bunter Eindrücke in englischer Sprache kickt unsere Sprachpiloten in eine lustvolle Sommerzeit.

(Fotonachweis: Archiv Klauser)

Panel 5

Aktuelle Ereignisse & Termine

Anmeldung für den Kurs „English with Benny“

Um Ihr Kind für den Kurs „English with Benny“ anzumelden, übermitteln Sie uns bitte das von Ihnen ausgefüllte Anmeldeformular.

Anmeldeformular PLANET ENGLISH


Unser Team stellt sich vor ….

Lisa

Lisa

In my many years of experience in the field of teaching English I learned that I really love working with kids and enjoy the energy and excitement they bring to my life!

I have my Bachelor in English Language and Literature. When I’m not teaching I like traveling, baking, reading, going to the movies and hanging out with my friends.


Violeta

Violeta

I am a teacher, an artist and an adventuress who enjoys working with children in the classroom and outdoors. I got my bachelors degree in Studio Art in Vermont, USA and I am currently finishing my pedagogical studies in Vienna, Austria. I like teaching languages and doing creative projects with kids, it brings a lot of fun to my life!


Maura

Maura

I am teacher, dancer, artist, traveler, and nature enthusiast. I am certified to teach ESL (English as a Foreign Language) and have a Bachelor of Science degree in Dance and Pedagogical Studies.

As a teacher, I strive to bring creativity and fun into the classroom, while creating a supportive learning environment.


Phillipp

Philipp

Teaching English has played an important role in my life. Helping children acquire a new language can unlock countless doors. For me, the delight and sense of accomplishment that comes from working with children and handing them the ´key´ to the world through education is second to none.

I’ve completed my undergrad in English and American Studies, and I’m currently studying for a master´s in English Literature.

Apart from teaching, I love going to the theatre, acting, reading and spending time with my friends and family.


Hanna

Hannah

I love seeing children thrive in a friendly and playful environment and seeing them breaking down language barriers. I gained a lot of experience during my time in England and by giving English lessons. I am currently studying educational science in Vienna.

My hobbies are travelling, dancing, singing and spending time with my friends and family.