Das Team

dorisportrait_a

Gründerin Doris Nachbargauer

Einige persönliche Worte zu meinen Gründungsgedanken:

Während meines Studiums der Bildungs- und Kommunikationswissenschaften entstanden erste Ansätze zur Gründung von Planet English. Aufgrund meiner Praxis der Kindergartenpädagogik und meiner Unterrichtstätigkeit an einer Montessorischule, wie auch meinen beruflichen Tätigkeiten und Studienaufenthalten in unterschiedlichen Ländern, wurde mir immer mehr bewusst, wie elementar es ist, Öffnung gegenüber fremden Sprachen und Kulturen über das Medium der Wortsprache zu leben.

In Österreich startete ich mit der Vermittlung der englischen Sprache in Kindergärten, weil es mir ein Herzensanliegen war, die Lernfähigkeit des Vorschulalters zu nutzen und den Kindern so früh wie möglich zu helfen, Sprachbarrieren abzubauen und positive Impulse in der englischen Sprache, einer Weltsprache, zu wecken. Je früher die Kinder mit Englisch starteten, desto günstiger waren ihre Lernvoraussetzungen dafür.

Zwischen vier und acht Jahren können die Kinder laut Sprachforschung eine perfekte Beherrschung der Aussprache erreichen.

An meiner damals vierjährigen Tochter beobachtete ich immer wieder, welche  Voraussetzungen sie brauchte, um Worte, Sätze, Sprache bestmöglich aufzunehmen und zu verinnerlichen. Es waren Schlüsselerlebnisse einerseits, andererseits aber auch Geborgenheit, Sicherheit und Wiederholungen über Bücher, Musik und Spiele auf CDs oder Tablets.

Ich begann somit, all das zu sammeln, was Kinder interessiert und mir jene Erfahrungen und Medien der Vermittlung in Erinnerung zu rufen, die ich in all den Jahren als Pädagogin in unterschiedlichen Ausbildungen kennenlernte.

Es waren einerseits Sicherheits- und Übungsfaktoren und andererseits Begeisterungsimpulse über alle Sinne sowie der Einsatz klein- und grobmotorischer Bewegung und Workouts über den gesamten Körper und allen ihren sensiblen Überleitungen, die ich zu einer Art Ablauf zusammenfügen sollte.

Eine Methode des Sprachlernens für Kinder im Vorschulalter war damit in eine sichere Umlaufbahn gebracht und ich sollte noch viele tolle und zündende Inputs von den Kindern, sowie Impulse und Ideen aus dem Feld der Unterrichtspraxis erhalten.

Die Startrampe für English with Benny war damit bereit, um einen nachhaltig erfolgreichen Flug zum Planet English zu ermöglichen.

 

Lisa

Lisa Storch, BA

Ich kam während meines Anglistikstudiums zu Planet English und war sofort von der Idee und der Methode begeistert.

Da ich damals bereits einige Jahre Lehrerfahrung im In- und Ausland gesammelt und sowohl in Schulen als auch in Kindergärten unterrichtet habe, wusste ich sofort, wie prägend die frühe Sprachvermittlung für Kinder sein kann. Ein positiver, spielerischer und strukturierter Zugang zur englischen Sprache baut Berührungsängste ab und fördert die Neugierde der Kinder.

Die Kinder merken in unseren Workshops, dass Lernen Spaß macht und das hilft ihnen Bildung und Lernen als etwas Schönes und Spannendes zu erleben. Ein Teil davon sein zu dürfen und Kindern Spaß an der englischen Sprache zu vermitteln, ist für mich ein Privileg. Wir begleiten „unsere“ Kinder in ihren letzten zwei Kindergartenjahren mit unserem Programm und sehen wie viel unsere Arbeit bewegt.

Umso mehr freut es mich seit Ende 2019 Gesellschafterin bei Planet English zu sein und meine bisherige Nebenbeschäftigung zu meinem Vollzeitberuf gemacht zu haben. Es ist wunderbar jeden Tag mit so vielen neugierigen Menschen zu arbeiten, ihnen immer etwas Neues zeigen zu können und zu sehen, wie sie die Welt gemeinsam mit Benny entdecken.

Ich kann von Herzen sagen: „I love my job!“.

 

crew

Unser Team: Therese, Anna, Lisa, Alina, Lisa und Doris (v.l.n.r.)